Ja das bin dann ja mal ich….

Unterstützt hat mich dabei Judith von Coopergrafie - Judith Lübeß. Auf diesem Wege noch mal ein ganz großes Danke, denn ich weiß aus Erfahrung wie schwierig und aufregend es ist einen Kollegen zu fotografieren. Aber noch mal ein paar Schritte zurück. Gewünscht habe ich mir neue Bilder für meine Webseite. Etwas cooler, moderner und trotzdem natürlich und emotional. So wie sich mein Fotostil eben auch entwickelt hat. Klar war, wenn jemand Fotos von mir und meiner Wilma macht, dann eine Person die auch ein Auge für Tiere und ein gewisses Hundeverständnis hat, denn meine Bulldoggenlady ist ja an der ein oder anderen Stelle etwas charakterstark. Judith fotografiert Tiere genau wie ich, ist selber Hundemama und ein unfassbar lieber Mensch - meine Wahl war also schnell getroffen. Nachdem wir uns in Wolfenbüttel, meine Güte was für ein bezauberndes Städtchen, getroffen haben und Wilma sich von Judith sehr schnell hat streicheln lassen ist sämtliche Anspannung von mir abgefallen. Ab dem Punkt habe ich mich einfach fallenlassen können. Und so ist es passiert - meine Wunschbilder haben den Weg aus meinem Kopf aufs Papier gefunden. Ich bin froh, dass ich die Gedanken wie „muss man mal machen“, „hat ja noch ein bisschen Zeit“ oder auch „später“ beiseite geschoben habe und es angegangen bin. Im Nachhinein verstehe ich gar nicht warum diese Wort überhaupt in meinem Kopf waren. Denn diese Bilder machen mich glücklich, richtig glücklich und das Shooting hat riesen Spaß gemacht. Wilma war danach satt, müde und schnarchte im Auto zufrieden auf der Rückfahrt. Zusammengefasst eine wunderschöne Erfahrung. Also Ihr Lieben ein gut gemeinter Rat von mir „Es gibt nichts Gutes, außer man tut es“ - in diesem Sinne #einfachmachen